Weihnachtsbäckerei der Caritas hat begonnen

2

Auch in Zeiten von Corona  wird für  Tumor- und Leukämiekranker Kinder gebacken

Astheim – Wie schon seit mehr als zehn Jahren hat in diesen Tagen wieder die Vorbereitung der Plätzchen-Back-Aktion begonnen. Der Caritas-Helfer-Kreis Astheim hat wieder beim Backen der Plätzchen für das Wohlergehen schwerkranker Kinder sein ehrenamtliches Engagement gezeigt.

Ziel ist es, die Not von Leukämie- und krebskranken Kindern etwas durch eine finanzielle Unterstützung zu lindern. So hofft die Caritas-Ortsgruppe, mit Diakon Seemann, der Caritas-Kreis Astheim und Marie-Luise Schüler, auch in dieser schwierigen Zeit, den Elternverein in Mainz wieder mit einem besonderen Weihnachtgeschenk zu überraschen. Das Jahr 2020 war geprägt von der ansteigenden Zahl an Patienten, die in Mainz behandelt wurden. In den vorherigen Jahren lag die durchschnittliche Anzahl an Neuaufnahmen zwischen 50 bis etwa 60 pro Jahr. 2020 war diese Zahl schon nach dem ersten Halbjahr erreicht.

Seit einigen Jahren zeigen die Caritas-Frauen mit ihren Familien ihr besonderes ehrenamtliches Engagement, damit  durch den eifrigen Verkauf für diesen guten Zweck diese Aktion auch in diesem Jahr wieder ein großer Erfolg wird.

ggr

Plätzchenverkauf bei Familie Seemann,
Königstädter Str. 28, Tel.: 06147 8081
oder Spenden an Kath. Kirchengemeinde Astheim
IBAN: DE17 5009 3000 0011 048900,
BIC: GENODE51 RUS

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here