Warnung der Bevölkerung

0

Gefahrenabwehr des Kreises legt Info-Flyer neu auf

Kreis Groß-Gerau – Im Unglücks- und Katastrophenfall ist es nötig, die Menschen im betroffenen Umfeld möglichst schnell zu warnen und auf die richtigen Verhaltensweisen aufmerksam zu machen. Die Gefahrenabwehr des Kreises Groß-Gerau weist auf die verschiedenen Möglichkeiten hin, wie die Bevölkerung informiert werden und sich selbst weitergehende Infos besorgen kann: zum Beispiel über Sirenenalarm, Warn-Apps, Rundfunk oder das Internet. Bei länger andauernden Schadensereignissen wird zudem vom Krisenmanagement der Kreisverwaltung das Bürgertelefon besetzt.

Auf all diese Kommunikationswege verweist der Flyer „Warnung und Information der Bevölkerung im Kreis Groß-Gerau“, der nun in einer Auflage von 150.000 Stück gedruckt und an die Kreiskommunen ausgeteilt wurde. Diese verteilen die Flyer an alle Haushalte weiter. Es gibt zudem eine mehrsprachige Ausgabe, die als Datei vorliegt. Wenn die Kommunen ihren Bedarf an der mehrsprachigen Fassung angemeldet haben, wird diese ebenfalls in entsprechender Stückzahl gedruckt. Der Flyer befindet sich auch auf der Homepage der Gefahrenabwehr www.gg112.de.

„Ein Unglück kündigt sich in den seltensten Fällen an. Häufig tritt es dann ein, wenn niemand darauf vorbereitet ist“, heißt es in dem Flyer. Darum betont die Gefahrenabwehr des Kreises, wie wichtig es ist, sich vorher mit den Eventualitäten vertraut zu machen. Der Flyer ist in Kürze im Internet zu finden; dort bereits hinterlegt ist die Broschüre des BBK „Für den Notfall vorgesorgt (Katastrophenalarm)“.

ggr

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here