Solidarität mit der Ukraine

9

Kreis bietet auf Extra-Internetseite Information, Kontakte und Rat

Kreis Groß-Gerau – Je länger der Krieg in der Ukraine anhält, desto mehr Menschen fliehen vor den Angriffen und der Zerstörung, denen sie in ihrer Heimat ausgesetzt sind. Auch im Kreis Groß-Gerau sind bereits einige geflüchtete Menschen eingetroffen.

Die Einwohner*innen des Kreises zeigen ihre Solidarität mit der Ukraine und den Hilfesuchenden in Worten und Taten. Das Mitgefühl ist groß. Viele wollen den Leidtragenden des Krieges helfen. Um die bei der konkreten Hilfeleistung auftauchenden Fragen zu klären, hat die Kreisverwaltung nun auf ihrer Homepage eine Internet-Sonderseite „Solidarität mit der Ukraine“ gestaltet. Dort, unter www.kreisgg.de/ukraine finden alle, die die Ukraine und ihre Bewohner*innen unterstützen möchten, Unterstützungsangebote und Informationen, außerdem die zur jeweiligen Frage passenden Adressaten in der Kreisverwaltung sowie Links zu anderen Institutionen.

Es gibt Antworten auf häufig gestellte Fragen, die im Zusammenhang mit dem Krieg und mit Geflüchteten auftauchen: zum Beispiel zum Thema Aufenthaltsstatus, Krankenversicherung oder Unterbringung. Zudem werden Kontaktdaten von Diensten, Vereinen oder Privatinitiativen übermittelt, die Hilfsgütertransporte Richtung Ukraine organisieren. Der Kreis weist dabei darauf hin, dass Geldspenden an Hilfsorganisationen in den meisten Fällen die bessere Wahl sind, weil damit zielgerichteter geholfen werden kann.

ggr

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein