OWK auf der Ludwigshöhe in Darmstadt

6
Kurz nach dem Start vorbei am Großen Woog, im Hintergrund die Mathildenhöhe. Fotos: OWK

Viel zu entdecken gab es auf dem Weg nach oben

Groß-Gerau – Unterwegs zu ihrem Wanderziel, der Ludwigshöhe in Darmstadt, konnten die OWK-Freunde bei herrlichem Sonnenschein vieles entdecken. Über den Woog hinaus zeigten sich die Mathildenhöhe mit der Russischen Kapelle und dem Fünffingerturm.

Über den Landschaftspark Lichtwiese wurde der Kletterwald „Weitblick“ angesteuert. Bei einer Pause waren alle begeistert von den unterschiedlichsten Parcours und den vielen Seilbahnen. Vom Böllenfalltor aus ging es zum „Internationalen Waldkunstpfad“. Mitten im Wald hatten im Laufe vieler Jahre internationale Künstler beeindruckende Kunstobjekte geschaffen. Am „schwebenden Holzhaus“ und den großen schwarzweißen „Vogelhäusern“ legten die OWK’ler eine Pause ein, bevor der Anstieg zur Ludwigshöhe bewältigt wurde. Am Ludwigsturm wurden sie auf dem „Balkon von Darmstadt“ mit einer großartigen Aussicht auf die Residenzstadt belohnt.

Auch auf dem Rückweg zum Böllenfalltor konnten noch Kunstwerke entdeckt werden, bevor die 41 Wanderer mit Straßenbahn und Zug die Heimreise antraten. Vorsitzender Wolfgang Schmall bedankte sich bei der Wanderleitung für die interessante Tour, bei der zehn Kilometer erlaufen wurden.

OWK/ggr

Am Ludwigsturm wird die Aussicht und das Gespräch genossen.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein