Nauheimer Kinder machen Vorschläge

5
Auch in der Natur-Kita der Gemeinde konnten Kinder ihre Postkarten in einen Briefkasten des KiJuPa werfen. Foto: Kinder- und Jugendförderung der Gemeinde Nauheim

Positive Bilanz der Beteiligungsaktionen für den Spielplatz „Im Rod“

Nauheim – 212 Postkarten mit Ideen und Wünschen für den Spielplatz „Im Rod“ kamen über die Briefkästen, die das Kinder- und Jugendparlament (KiJuPa) gestaltet hat, an das Gremium und an die Kinder- und Jugendförderung zurück.

Auf die Postkarten konnten Kinder aus Nauheim Vorschläge zur Gestaltung des Spielplatzes „Im Rod“ aufmalen und über die Briefkästen an das KiJuPa senden. Die Briefkästen wurden Anfang März in den Kindergärten, in der Schwarzbachschule und in der Bücherei aufgestellt und rege genutzt.

Viele Anregungen wurden als Bild oder Text abgegeben und warten jetzt darauf, ausgewertet zu werden. Hinzu kommen die Ergebnisse der Online-Umfrage zum gleichen Thema, die ebenso bis Ende März gelaufen ist und eine gute Resonanz (62 Teilnehmende) erzielte. In den kommenden Wochen werden sich das KiJuPa und die Kinder- und Jugendförderung nun mit der Auswertung aller Einsendungen befassen.

Das KiJuPa und die Kinder- und Jugendförderung bedanken sich bei allen Kindern, Jugendlichen und betreuenden Personen für die Teilnahme an den Aktionen. Besonderer Dank gilt den Einrichtungen, welche die Aktionen unterstützt haben!

ggr

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein