Marcel Jüngling zweiter beim zweiten World Cup Finale in Albstadt

0

Groß-Gerau – Am Samstag, den 23 Oktober, fand das World Cup Finale im Kunstradsport in Albstadt statt. Marcel Jüngling wurde als einer von drei Sportler aus Deutschland für den World Cup nominiert. Außer ihm waren aus Deutschland der Weltmeister Lukas Kohl und Max Maute der zweite der Deutschen Meisterschaft am Start, Max und Marcel waren Punktgleich mit 150 Punkten.

In der Disziplin 1er Männer wahren, noch Sportler aus Spanien, Japan, Österreich, Schweiz, Ungarn und Afghanistan, am Start. Im Letzen Block war Marcel am Start. Er fuhr eine fehlerfreie Kür, auch der dreifache Drehsprung gelang. Er fuhr 192,74 Punkte aus, von 197,90 Punkten, und wurde zweiter. Nach ihm Startete Max Maute aus Tailfingen mit 206,00 aufgestellten Punkten, er hatte zum Schluss Zeitprobleme und fuhr 190,50 Punkte aus er wurde dritter, vierter wurde Martin Schön aus Ungarn mit 134,88 Punkten.

Als letzter der Disziplin war Lukas Kohl, Weltmeister aus Kirchehrenbach am Start, der eine nicht fehlerfeie Kür fuhr. Mit 200,57 Punkten gewann er souverän. Im Worldcup Finale sind die Punkte verdoppelt, für den ersten Platz gibt es 200 Punkte der zweite 160 und der dritte 140 Punkte. In der Gesamtwertung führt Lukas Kohl mit 400 Punkten, auf dem zweiten Platz Marcel Jüngling mit 310 Punkten, dritter wurde Max mit 290 Punkten.

R.Meier/ggr

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here