Heimatmuseen in Riedstadt schließen wieder

0

Vereine entscheiden sich für eine Schließung bis zunächst Ende des Jahres

Riedstadt – Es ist noch gar nicht so lange her, dass die Heimatmuseen in der Büchnerstadt Riedstadt nach langer pandemiebedingter Zwangspause öffneten und dabei all die Neuerungen präsentierten, die die rührigen ehrenamtlichen Mitglieder der dazugehörigen Vereine in dieser Zeit vorbereitet hatten.

Doch angesichts der besorgniserregenden Entwicklung der Inzidenzzahlen haben sich nun alle Trägervereine entschlossen, die Heimatmuseen bis zunächst Ende des Jahres zu schließen und alle in diesem Zeitraum noch geplanten Veranstaltungen abzusagen.

Das Heimatmuseum Crumstadt wird ebenso schließen wie das Philipp-Schäfer-II-Museum Erfelden, das Heimatmuseum Leeheim und das Heimatmuseum „Ölemühl“ Wolfskehlen.

Das Büchnerhaus im Stadtteil Goddelau hat noch bis zum Beginn der hessischen Weihnachtsferien geöffnet, immer donnerstags bis sonntags von 14:00 bis 18:00 Uhr. Der letzte Öffnungstag ist damit Sonntag, 19. Dezember. Es gilt die 3-G-Regel, zudem dürfen sich nur höchstens fünf Personen zur gleichen Zeit im Geburtshaus Georg Büchners aufhalten.

ggr

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here